• Irene Orthuber

Der A-Wurf ist 4 Wochen alt!

Die Zeit vergeht wie im Flug, ich habe wunderbare, lebendige Welpen zuhause und jeden Tag lernen sie neue Dinge.

Sie haben schon gemerkt, dass meine Jungs neben den Geschwistern die tollsten Spielpartner sind und dass es auch noch andere Hunde im Rudel gibt.

Die Geräusch-CD läuft morgens immer für 10 Minuten, wenn sie satt und zufrieden schlummern, ich höre beim Frühstück statt Radio dann Silvesterfeuerwerk!

Nicki passt noch immer gut auf, der Henry darf ab und zu mit zu den Welpen, unter strenger Aufsicht natürlich!

Ziegenmilch wurde gekostet, Muttermilch scheint besser zu schmecken!

Aber Hackfleisch als Abendmahlzeit, darauf freuen sie sich seit 2 Tagen.

Jetzt wird es Zeit, Nicki nach und nach zu entlasten.

Seit 6 Tagen lernen die Kleinen auch schon, dass man die Wurfbox sauber hält und wenn ich genau Acht gebe, machen sie ihr Geschäft nach dem Schlafen und Trinken brav auf der waschbaren Pipi-Unterlage, die dann bald durch Gras und Strohpellets ersetzt wird.

Es ist toll, wenn man als Züchter die Welpen bestmöglich begleiten und unterstützen kann.





71 Ansichten0 Kommentare